Moin,

seit kurzem befindet sich der zuvor in der Faulenstr. 9 angesiedelte Naziladen Sportsfreund in der Falkenstr. 32. Dieser präsentiert sich meist als
Sportbekleidungsgeschäft ohne jeglichen politischen Inhalt. Hinter der Fassade des „unpolitischen Hooligan-Ladens“ steckt jedoch der mehrfach vorbestrafte und Verfassungsschutzbekannte Nazi Marten Ostendorf.

Sein Laden vertreibt aber nicht nur einschlägig bekannte Nazimarken, Musik etc. sondern
stellt auch einen Eckpfeiler der Bremer Nazistruktur als Szenetreffpunkt und Geldquelle für bspw. Freie Kameradschaften dar. Somit ist er auch
eine Bedrohung für Migrant_innen, Homosexuelle, gehandicapte Menschen, Linke, Obdachlose und alle anderen welche nicht in das Menschenverachtende Weltbild der Nazis passen. Wie auch schon das Bündnis Stephaniekreis gewähren wir den Faschist_innen keinen Raum, keinen Laden, keine Strukturen durch welche
sie ihre Propaganda in die Öffentlichkeit tragen können.

Deshalb hat sich das Ladenschlussbündnis 2.0 gebildet welches den alten und neuen Nazis
entschlossen entgegentreten wird!

Werdet aktiv!